Was ist Content-Marketing? Was möchte man damit erreichen? Welche Elemente machen guten Content aus und welche Content-Formate sind im Moment im Trend? Eine Antwort auf all diese Fragen findest Du in unserem Artikel.

Was ist eigentlich Content-Marketing, und was möchte man damit erreichen?

Content-Marketing ist eine Disziplin innerhalb des Online-Marketings, was wiederum eine Disziplin der digitalen Strategie ist. Mit Content Marketing versucht man, vor allem langfristig seine Zielgruppe, und in dieser Zielgruppe die Personas, an sich zu binden. Dies erreicht man, indem man ihnen wertvolle Inhalte gibt, welche ihnen weiterhelfen, sie faszinieren und sie auch zu einem gewissen Mass unterhalten. 

Welche Elemente machen guten Content aus? 

Guter Content ist grundsätzlich zeitlos. Das nennt man dann Evergreen Content. Ausserdem ist er hilfreich und unabhängig von dem, der ihn verfasst. Er kann einfach geteilt werden und erfüllt die Aufmerksamkeitsregel, welche besagt, dass ich innerhalb von 10 Sekunden erkennen kann, ob mir dieser Content etwas bringt oder nicht.

Konkret bedeutet das, dass es oft hilft, wenn Content einfach strukturiert und oft auch multimedial ist. Du solltest auch berücksichtigen, dass Leute manchmal mehr Zeit haben, und manchmal weniger, um etwas zu lesen. Das heisst, jeder Content besitzt grundsätzlich das Potenzial, doppelt verwendet zu werden. Man kann den Content also für zwei Kunden, die sich in unterschiedlichen Situationen befinden, aufbereiten. Auf  der einen Seite für jemanden mit wenig Zeit. Für diese Person kann man beispielsweise die Keyfacts des Beitrages oder eine Liste bereitstellen. Für jemanden mit mehr Zeit, oder mehr Interesse, legt man die Grundlagen dar oder führt das Wichtigste aus. Es ist also essentiell, sich in den Kunden hineinzuversetzen und den Content auf ihn anzupassen.

Welche Content-Formate sind im Trend?

Content im Videoformat kommt nie aus der Mode und schnelle Schnitte kommen immer gut an. Im Moment erleben animierte Podcasts einen Aufschwung. Schlussendlich muss man jedoch vor allem darauf achten, in welchem Zustand sich der User befindet. Am Abend, auf dem Heimweg von einer harten Schicht oder am Wochenende macht es wenig Sinn, mit einem 40 – minütigen Podcast zu werben. Zu dieser Zeit sollten Sie vielleicht eher unterhaltsame, kurzweilige und informative Formate posten. 

Falls Du Fragen zum Thema Content-Marketing oder Digital Marketing im Allgemeinen hast, kannst Du dich gerne an uns wenden: https://analytics-agentur.ch/kontakt/