Instagram ist besonders für kleine Unternehmen und Influencer ein leistungsstarkes Werkzeug, um ihre Produkte und Dienstleistungen präsentieren zu können. Doch um zu erfahren, wie erfolgreich das eigene Instagram-Marketing wirklich ist, sollte man regelmässig seine Metriken auswerten und analysieren. Durch die Option ‘Insights’ bei Instagram-Geschäftsprofilen hat man ganz einfach Zugang zu diesen Daten. Die Anzahl Likes gilt oft als eine essentielle Anzeige des Erfolgs. Wir zeigen auf, welche zwei Instagram-Metriken wertvoller sind als Likes – und wieso das so ist. 

Speichern und Teilen

Die Anzahl gespeicherter und geteilter Inhalte sind zwei wichtige Metriken zur Bewertung der Leistung von Inhalten auf Instagram. Denn wenn Leute Beiträge speichern, ist es wahrscheinlich, dass sie zum Account zurückkehren, um den Beitrag noch einmal zu lesen und das Konto nach ähnlichen Inhalten zu durchsuchen. Beim Teilen von Content leiten sie zusätzlich neue Besucher auf Deinen Account, und betreiben so eigentlich eine Art Marketing für Dich.

Welche Inhalte werden gespeichert?

Deshalb ist es wichtig, sich mit diesen Instagram-Metriken zu beschäftigen. Welche Art von Content würde Deine Follower dazu bewegen, einen Inhalt zu speichern? Bevorzugen sie eher inspirierende Zitate, Tipps und Tricks oder Anleitungen zu bestimmten Themen? Verbringe etwas Zeit mit einem Brainstorming von Inhalten, die Dein Instagram-Publikum wahrscheinlich speichern möchte. Probiere danach verschiedene Möglichkeiten aus, und analysiere anhand der Insights, welche Art von Beiträgen besonders oft gespeichert wurde.

 

Welche Inhalte werden geteilt?

Dasselbe gilt für die gemeinsame Nutzung Deiner Beiträge. Leute wollen Inhalte teilen, die unterhaltsam oder humorvoll sind oder die sie so aussehen lassen, als hätten sie eine gewisse Autorität. Welche Art von Inhalten kannst Du als Teil Deiner Marke erstellen, die jemanden dazu ermutigen würden, sie mit seinen Followern oder Freunden zu teilen?

So kannst Du vorgehen

Schaue Dir die verschiedenen Arten von Beiträgen an, die Du veröffentlicht hast, um zu sehen, welche gespeichert und weitergegeben wurden. Möglicherweise stellst Du fest, dass bestimmte Beiträge speziell viele Likes haben, aber nicht gespeichert oder weitergegeben wurden. Andererseits werden vielleicht einige Deiner Posts, die allerdings nur wenige Likes haben, öfter gespeichert oder weitergegeben. Daran erkennst du, dass Likes nicht so aussagekräftig sind, wie man annimmt. 

Du möchtest mehr wissen?

Nutze diese Informationen um Inhalte zu erstellen, die bei Deinem Publikum besser ankommen. Wenn Du nach mehr Tipps und Tricks zum Thema Digital Marketing oder Instagram-Metriken suchst, dann schau dich auf unserem Blog um oder kontaktiere uns. Wir freuen uns, von dir zu hören!