Instagram ist besonders für kleine Unternehmen und Influencer ein leistungsstarkes Werkzeug, um ihre Produkte und Dienstleistungen präsentieren zu können. Doch um zu erfahren, wie erfolgreich das eigene Instagram-Marketing wirklich ist, sollte man regelmässig seine Metriken auswerten und analysieren: zum Beispiel wie viele Profilbesucher der eigene Account wöchentlich verzeichnet. Durch die Option ‘Insights’ bei Instagram-Geschäftsprofilen hat man ganz einfach Zugang zu diesen Daten. In diesem Artikel zeigen wir, weshalb Du diesen Parameter messen solltest und mit welchen Massnahmen Du die Anzahl Profilbesucher erhöhen kannst.

Profil als Visitenkarte

Wöchentliche Profilbesuche sind ein wichtiger Massstab, auf den es zu achten gilt. Es ist essentiell, dass User Dein Instagram-Profil besuchen, nachdem sie Deinen Beitrag auf der Plattform gesehen haben. Betrachte Dein Profil als eine Art Einladung zu einer Party. Wenn User auf Deinem Profil landen, werden sie dazu eingeladen, Deine Biographie zu lesen und auf Deine Website zu klicken. Sie werden auch dazu animiert, Deine Highlights anzusehen und sich mit den Beiträgen und Bildunterschriften zu beschäftigen. Wenn sich jemand die Zeit für einen Besuch nimmt, stelle sicher, dass auf einen Blick erkennbar ist, wer Du bist, was Du tust und welchem Publikum Du dienst.

Testen & Messen

Sieh Dir Deine wöchentlichen Profilbesuche an und notiere Dir diese Zahl. Entwickle und teste dann neue Inhalte und schau in einer Woche wieder nach, ob die Zahl der Besucher gestiegen ist.

So entwickelst Du attraktiven Content

Hier sind einige Ideen für die Erstellung überzeugender Inhalte, die dazu beitragen können, die Anzahl Profilbesucher zu erhöhen:

Schreibe Untertitel, die zu Interaktionen anregen

Die Untertitel Deines Instagram’s sind eine Gelegenheit, den Bekanntheitsgrad Deiner Produkte und Dienstleistungen auf unterhaltsame und ansprechende Weise zu erhöhen. Ermutige die Menschen, mit Deinen Inhalten zu interagieren, Fragen zu stellen und Geschichten zu erzählen.

 

Teste verschiedene Bilder

Nachdem Du Deine einzelnen Beiträge analysiert hast, sieh Dir die Beiträge an, die am häufigsten gespeichert, geteilt oder kommentiert wurden. Prüfe, ob das Bild etwas damit zu tun hat. Zeigen die Bilder mit der besten Leistung Menschen? Oder sind reine Grafiken erfolgreicher? Analysiere, welche Art von Bilder bei Deinen Followern am besten ankommt.

Entwickle einen charakteristischen Poststil

Erstelle für jede Art von Beitrag einen eigenen Stil. Verwende die gleichen Branding-Farben, um Deine Inhalte zu brandmarken. Nutze auch ein bestimmtes Set an Schriften, um eine Einheit zu schaffen. So gelingt Dir ein imposantes Gesamtbild und Du etablierst gleichzeitig Deine Marke.

Du möchtest mehr wissen?

Nutze diese Informationen um Inhalte zu erstellen, die bei Deinem Publikum besser ankommen. Wenn Du nach mehr Tipps und Tricks zum Thema Digital Marketing suchst, dann schau dich auf unserem Blog um oder kontaktiere uns. Wir freuen uns, von dir zu hören!