5 Digital und Social Media Trends für 2021, die Du kennen musst

5 Digital und Social Media Trends für 2021, die Du kennen musst

Dieses Jahr startete bereits anders, als wir es gewohnt sind – und das gleich in mehreren Hinsichten. In den kommenden Monaten werden wir sogar auf noch mehr Unbekanntes stossen. Das führt unter anderem auch dazu, dass sich das Nutzungsverhalten von Social Media Usern 2021 besonders verändern wird. Deshalb müssen sich Unternehmen nun gut überlegen, wie sie sich in Zukunft auf Social Media präsentieren wollen und wie sie mit ihren Kunden interagieren. Remixing, Nostalgia Marketing und Conversational Marketing: Wir haben 3 Social Media Trends zusammengestellt, die man für 2021 auf dem Radar haben muss.
Weshalb ist Social Media aber im Moment so relevant? Und auf was sollte man ausserdem noch achten, wenn man als Unternehmen auf Social Media unterwegs ist? Hier zwei heisse Bonus-Tipps aus unserer Praxis-Erfahrung:

1. Digitale Geschäftsmodelle

 
Die Digitalisierung ist auf dem Vormarsch – dank Covid-19 noch schneller als prognostiziert. Deshalb ist es nun besonders wichtig, dass Unternehmen sich an diese Entwicklung anpassen. Denn heute ist der Grossteil der Leute online unterwegs. Also müssen Unternehmen ihre Kunden auch genau dort abholen. Das tun sie, indem sie den Fokus auf Digitales Marketing, SEO, Social Selling und Social Media legen. Diese Geschäftfelder erlebten in den vergangenen Jahren einen regelrechten Boom- weshalb die Schlüsselwörter heute unter anderem ‚Algorithmus‘ und ‚Traffic‘, ‚Conversion Rate‘ und ‚Leads‘ lauten. 2021 wird sich dieser Trend noch weiter profilieren – das zeichnet sich bereits jetzt ab. Wichtig ist dabei, dass man versteht, wie die einzelnen Prozesse funktionieren und wie sie miteinander zusammenhängen – deshalb haben wir uns als Agentur auf genau das konzentriert. Was das genau bedeutet, kannst Du hier nachlesen.

2. Messbarkeit

 
Messbarkeit geht Hand in Hand mit Digitalisierung und Digitalen Geschäftsmodellen. Besonders bei digitalen Konzepten ist es wichtig, Messbarkeit bereits von Anfang an zu priorisieren und zu integrieren. Denn digitale Konzepte scheitern am Schluss, weil die Leute behaupten, dass sich der ganze Aufwand sich ja gar nicht lohnt. Ein gutes Messkonzept lässt erkennen, was gut läuft und was schlecht, wie man sich entwickelt hat und wo es Verbesserungspotenzial gibt. Das gibt Anhaltspunkte für Wachstum und führt zu schnellerem Erfolg.
Ausserdem ist im Digitalen besonders spannend, was alles messbar ist. Das heisst, während man im klassischen Marketing-Ansatz immer auf 2. oder 3. Quellen gehen musste, um herauszufinden, ob man aif dem richtigen Weg ist, kann man aufgrund von gewissen Parametern das Ziel bereits rückwärts entwickeln. 
 

3 heisse Social Media Trends für 2021

 

1. Remixing (= User-generated Content 2.0)

 
User-generated Content gilt schon lange als Buzzword wenn es um Social Media geht. Doch Remixing geht noch einen Schritt weiter, indem bereits vorhandene Inhalte oder Formate miteinander kombiniert werden, um brandneuen –  und vor allem originellen – Content zu kreieren. Der Fakt, dass durch Covid-19 die Nutzer darin limitiert sind, neuen Content selbst herzustellen, befeuert das Prinzip von Remixing zusätzlich. Mit Apps und Formaten wie TikTok und Instagram Reels auf der Überholspur wird das Konzept von Remixing auch im Jahr 2021 ein grosser Hit bei den Nutzern bleiben.
 

2. Nostalgia Marketing

 
In Zeiten, in denen die Gegenwart nicht so rosig aussieht, erinnert man sich gerne an die Freuden der Vergangenheit. Diese Sentimentalität wird via Nostalgia Marketing aufgegriffen. Denn Nutzer wenden sich im Moment besonders gerne Content zu, der sie an die ‘guten alten Zeiten’ denken lässt und sie von ihren momentanen Sorgen ablenkt.
Das ist übrigens nichts Neues: auch während der Grossen Depression in den 1920er Jahren und der Wirtschaftskrise in den späten 2000er Jahren konnte man diesen Trend verzeichnen. Mit den wirtschaftlichen Schwierigkeiten die Covid-19 mit sich bringt wird Nostalgia Marketing auch 2021 ein Revival erleben.
 

Das Australia Tourism Board weckte mit einer Homage an den Klassikerfilm ‚Crocodile Dundee‘ die Nostalgie der Zuschauer – und erntete dadurch fast 9 Millionen Klicks für ihren cleveren Werbespot.

 

3. Conversational Marketing

 
Face-to-face Kommunikation ist zurzeit ziemlich eingeschränkt. Deshalb wächst bei den Nutzern das Bedürfnis nach einer interpersonalen Connection. Genau dort setzt Conversational Marketing an. Leute sehnen sich nach Gesprächen – und Unternehmen bieten ihnen das via Chatbots, Social Messaging, Calls und weiteren Angeboten. Dadurch bauen Unternehmen gleichzeitig eine Beziehung zu den Nutzern auf. 
Übrigens: Wir, die Analytics Agentur, bieten bereits seit langem kostenlose, unverbindliche Beratungsgespräche. Du hast ein Problem im Rahmen von Digital Marketing, Social Media Strategie oder einem ähnlichen Thema? Kontaktiere uns hier.
 

Social Media Trends
Die Firma HelloFresh tritt via Chatbot mit ihren Kunden in Kontakt – und trifft damit auf grossen Erfolg.

 
Das sind die top 3 Social Media Trends für 2021! Sie bieten hervorragende Inspiration für Dein Social Media Marketing 2021. Berücksichtige diese Entwicklungen also, wenn Du Deine Social Media Strategie für dieses Jahr erstellst. Du benötigst dabei Hilfe? Dann wende Dich an uns. Wir sind Experten in diesem Gebiet und helfen gerne!

Related Posts