Wie verknüpfe ich Google Ads mit Google Analytics?

Wie verknüpfe ich Google Ads mit Google Analytics?

 
Die zwei Tools Google Ads und Google Analytics sind heutzutage wichtige Bestandteile von Digital Marketing. Mit Google Ads erreichst Du Deine Zielgruppe anhand von zugeschnittenen Anzeigen und dank Google Analytics kannst Du die Aktivitäten Deiner Website-Besucher tracken und verstehen. In diesem Artikel zeigen wir Dir, wieso es Sinn macht, diese beiden Dienste miteinander zu verknüpfen, wie das Verknüpfen genau funktioniert und was Du später noch beachten musst.
 

Was bringt das Verknüpfen?

 
Google Ads bietet bereits Auskunft über einige Eckdaten der Kundenaktivität. Jedoch liefert das Tool keine Daten darüber, was der Kunde tut, nachdem er auf Deine Website geklickt hat. Da kommt Google Analytics ins Spiel. Dieser Dienst wertet nämlich aus, was der Kunde auf Deiner Website tut. Das sind wertvolle Daten und geben Aufschluss darüber, was bereits gut funktioniert und wo noch Verbesserungspotenzial herrscht.
 
Anhand dieser Daten kannst Du dann auch den Erfolg der Google Ads bewerten und sie entsprechend optimieren.
 

Was kann alles getrackt werden?

 
Durch die Verknüpfung können die Impressionen, Klicks und die Click-Through-Rate (CTR) der Ads Kampagne mit den Daten zu Sitzungen, Sitzungsdauer und Conversions aus dem Analytics Tool verglichen werden. Anhand dieser Gegenüberstellung lässt sich nachverfolgen, was der Website-Besucher auf Deiner Website getan hat.
 

Wie verknüpfe ich Google Ads mit Google Analytics?

 
Schritt 1: Überprüfe, ob Du mit dem gleichen Google-Konto Adminzugriff auf Google Ads und Analytics hast
 
Schritt 2: Logge Dich in Dein Google Analytics Konto ein und klicke auf die Rubrik ‘Verwaltung’ (Zahnrad-Icon).
 
Schritt 3: Navigiere zur Rubrik ‘Property’. Dort wählst Du nun die Option ‘GoogleAds Verknüpfung’.
 
Google Ads Verknüpfung
 
Schritt 4: Klicke auf ‘Neue Verknüpfung’ und wähle die Konten aus, die Du miteinander verbinden möchtest. 
 
Schritt 5: Logge Dich in Dein Google Ads Konto ein (um die Einstellungen zu kontrollieren).
 
Schritt 6: Wähle die Funktion ‘Tools und Einstellungen’.
 
Schritt 7: Klicke auf ‘Verknüpfte Konten’.
 
verknüpfte Konten
 
Schritt 8: Wähle nun im Bereich ‘Google Analytics’ die Option ‘Details’.
 
Schritt 9: Hier solltest Du nun sehen, ob sowohl die Verknüpfung mit Google Analytics sowie der Import der Messwerte aktiviert ist.
 

 
Schritt 10: Überprüfe, ob die ‘Automatische Tag-Kennzeichnung’ aktiviert ist. Dazu klickst Du in Deinem Google Ads Konto auf ‘Kontoeinstellungen’. Dieser letzte Schritt ist wichtig, denn die Tags werden für das Tracking und die Kampagnenanalyse gebraucht!
 
Kontoeinstellungen
 

Was muss beachtet werden?

 
Conversions werden bei den zwei Diensten jeweils auf unterschiedliche Weise getrackt, was zu verschiedenen Conversion-Daten führt. Lass Dich also nicht verwirren, das ist normal.
 
Die Verknüpfung dieser zwei Tools ist also ganz leicht zu bewerkstelligen und bietet viele Vorteile für das Tracking des Erfolges Deiner Google Ads Kampagnen sowie Deines Digital Marketing im Allgemeinen.
 
Falls Du Hilfe beim Einrichten und Optimieren von Google Analytics brauchst, empfehlen wir Dir diesen Guide. Falls Du sonstige Fragen zum Thema hast, zögere nicht, uns zu kontaktieren. Wir bieten Dir kostenlose und unverbindliche Beratungsgespräche für Dein Anliegen.

Related Posts