Wie erstelle ich einen QR Code mit UTM?

Den Erfolg einer Kampagne tracken, die auf mehreren Kanälen läuft? Anhand von einem QR Code mit UTM Parametern gelingt das ganz leicht.

Was sind UTM & wie funktionieren sie?

UTM Parameter sind Tags, die man an die URL anfügt. Sobald jemand den Link aufruft, beispielsweise per Klick oder QR-Code, werden diese Tags an Deinen Google Analytics Account geschickt und es wird ersichtlich, via welcher Quelle der Link aufgerufen wurde. 
 

QR Code mit UTM
Rot markiert ist der Original-Link, blau markiert sind die UTM Parameter.

 
 

Wieso sollte ich UTM verwenden?

Es macht am meisten Sinn UTM Parameter im Rahmen einer Kampagne zu benutzen, besonders wenn diese auf mehreren verschiedenen Kanälen läuft. Denn dadurch lässt sich tracken, durch welche Quellen am meisten Traffic generiert wird und der Erfolg kann entsprechend einfach gemessen werden. 
 

QR Code mit UTM erstellen – in 5 einfachen Schritten

 
Schritt 1: Stelle sicher, dass Dein Google Analytics Konto mit Deiner Webseite verknüpft ist.
 
Schritt 2: Benutze einen Link Builder um Deiner URL UTM Parameter hinzuzufügen. Wir empfehlen diesen Link Builder von Google Analytics.
 
Schritt 3: Gib als erstes die URL Deiner Webseite ein. In einem nächsten Schritt musst Du die restlichen Felder entsprechend ausfüllen. 
Im Feld ‘Campaign Source’ solltest Du angeben, von welcher Quelle der Traffic kommen wird, also beispielsweise von einem Newsletter, einem Kanal wie Instagram oder Facebook oder einem Flyer. Je nach dem, wo Du den QR Code später platzieren wirst.
Bei ‘Campaign Medium’ spezifizierst Du, in welchem Medium der Link eingebettet ist. Hier kannst Du in diesem Fall QR Code angeben.
Bei ‘Campaign Name’ kannst Du den Namen Deiner Kampagne angeben, für welche Du den Link benutzt. Diese Bezeichnung dient Dir später zur Identifikation des Projekts in Google Analytics.
 
QR Code mit UTM
 
Schritt 4: Der generierte Link sollte jetzt UTM Parameter enthalten. Erstelle mit diesem Link nun einen QR Code. 
 
QR Code mit UTM
 
Schritt 5: Sobald jemand diesen Link benutzt, erfasst Google Analytics das und es wird verzeichnet, dass diese Person via der Quelle ‘QR Code’ auf Deine Webseite gekommen ist. Je nach dem welche Parameter Du beim Link Builder eingestellt hat, heisst die Quellenbezeichnung entsprechend.
 
Schritt 6: Wiederhole die 5 Schritte für jeden Kanal, auf dem die Kampagne läuft. Passe dazu einfach das Feld ‘Campaign Source’ im Link Builder entsprechend an.
 

Was muss beachtet werden

 
Wird der UTM Parameter Link geteilt oder auf anderen Plattformen als der Ursprungsplattform veröffentlicht, so wird im Tracking bei Google Analytics als Quelle immer noch der QR Code angezeigt und nicht die eigentliche Quelle, beispielsweise Facebook oder Whatsapp. Behalte diese Möglichkeit im Hinterkopf und sei Dir bewusst, dass Links mit UTM Parameter deshalb nicht unfehlbar sind.
 
Mit Hilfe von UTM Parameter kannst Du also tracken, welche Quellen wie viel Traffic für Deine Webseite generieren. Das Einbauen dieser spezialisierten Links in Deine QR Codes erlauben es Dir, auch über diese Art von Quelle einen Überblick zu haben. Und dank dem Link Builder von Google Analytics und unserer detaillierten Anleitung sollte Dir das nun ganz einfach gelingen.
 
Falls Du trotzdem noch Fragen dazu hast oder Hilfe beim Tracking im Allgemeinen brauchst, dann kontaktiere uns hier für ein unverbindliches Beratungsgespräch. Wir stehen Dir gerne mit unserer jahrelangen Praxiserfahrung zur Seite.

Related Posts