Social Selling: Alles was Du wissen musst!

Social Selling: Alles was Du wissen musst!

Social Selling ist schon heute für viele Vertriebsprofis kaum mehr wegzudenken. Social Selling ist die moderne Methode, Interessenten via soziale Medien zu finden, zu kontaktieren, zu verstehen und diese Kontakte zu pflegen. Diese Strategie bietet dem Vertrieb mehr Verkaufschancen.

Wie funktioniert Social Selling?
Kunden betreiben in der heutigen Zeit Social Buying. Das heisst, sie nutzen soziale Netzwerke, um Produktrecherche zu tätigen und Angebote und Empfehlungen zu finden, bevor sie mit einem Unternehmen in Kontakt treten.
Potenzielle Kunden suchen online aktiv nach Informationen, und es ist wichtig, dass Unternehmen sichtbar sind, damit sie von ihren Zielgruppen gesehen werden. Social Selling bietet dabei eine kostengünstige Lösung, die es Unternehmen ermöglicht, wertvolle und dauerhafte Beziehungen zu den Interessenten bzw. Käufern aufzubauen.
Sie werden mit zielgerichtetem Content angesprochen und dadurch wird eine persönliche Beziehung zwischen Verkäufer und Käufer aufgebaut. Potenzielle Kunden beginnen sich mit dem Unternehmen zu identifizieren, bauen Vertrauen auf und werden langsam in den Verkaufstrichter (Sales Funnel) geleitet.
Das Prinzip des Social Sellings ist recht einfach: Leads werden nur gewonnen, indem sich das Unternehmen mit potenziellen Kunden vernetzt, austauscht und hochwertige Inhalte bereitstellt, die den Expertenstatus des Unternehmens unterstreichen.
Was sollte unbedingt vermieden werden?
Social Selling macht die sogenannte Kaltakquise überflüssig. Fremde Personen, unaufgefordert mit privaten Nachrichten zu bombardieren sollte unbedingt vermieden werden.
Bei Social Selling geht es nicht darum, die eigenen Produkte und Dienstleistungen aktiv zu bewerben. Sondern viel mehr geht es darum Interessenten einen Mehrwert zu bieten, eine persönliche Beziehung aufzubauen und Kontakte zu pflegen.
Warum ist Social Selling so wichtig?
Niemand mag Kaltakquise und Kaltakquise ist auch nicht wirklich effektiv. Wenn Du aber Deinen Kunden Mehrwert bietest, kannst Du Interessenten gezielt ansprechen. Es kann eine persönliche Beziehung aufgebaut werden und somit schaffst Du gleichzeitig Vertrauen.
Laut einer Studie sind 72% der Vertriebsmitarbeiter erfolgreicher, wenn sie Social Selling in ihren Verkaufsprozess einbinden, als ihre Kollegen, welche auf den Einsatz sozialer Medien verzichten.
Für viele Nutzer hat Social Media einen hohen Stellenwert und gleichzeitigt ist Social-Media-Marketing ein wichtiger Bestandteil des Marketing-Mix.

Viele Deiner Mitbewerber betreiben bereits sehr erfolgreiches Social Selling.

Mittlerweile setzen Marken aus fast allen Branchen auf Social Selling. Um Konkurrenzfähig zu bleiben, ist Social Selling in der heutigen Zeit unabdingbar.
Social Selling vs. Social-Media-Marketing
Social Selling ist nicht mit Social Media Marketing zu vergleichen, da sich Social Selling auf die 1:1-Interaktion zwischen Verkäufern und Interessenten konzentriert. Hier steht der persönliche Kontakt im Vordergrund, um eine Beziehung- sowie Vertrauen aufzubauen.
Beim Social Media Marketing geht es darum, möglichst viele Menschen zu erreichen. Die Reichweite ist größer, somit aber auch der Streuverlust.
Beim Social Selling sind Leads kostenfrei und qualitativ hochwertiger. Es geht um die Expertenpositionierung der einzelnen Mitarbeiter eines Unternehmens, denn der Mitarbeiter positioniert sich als Marke.
Um effektiver zu sein, kann Social Selling und Social Media gemeinsam angewendet werden. Beide Strategien, können aufeinander abgestimmt werden und sich somit ergänzen.
Social Selling im B2B
Das Ziel im Social Selling ist es das Interesse potenzieller Kunden zu wecken. Das gelingt Vertriebsmitarbeitern, indem Sie Inhalte mit Mehrwert posten, hilfreiche Antworten liefern und relevante Informationen teilen.

Beim Social Selling steht der persönliche Kontakt im Vordergrund. Durch den direkten Austausch wird ein vertrauensvolles Verhältnis geschaffen und man kommt dem Kunden näher, als beim klassischen Online Verkauf.

Besonders im B2B-Bereich ist der persönliche Kontakt wichtig und Social Selling gewinnt immer mehr an Bedeutung.
Fazit
Social Selling ist eine vielversprechende Möglichkeit mit großem Potential, individuell und persönlich über soziale Netzwerke zu verkaufen.
Beim Social Selling geht es darum, eine Beziehung zu potenziellen Kunden aufzubauen und Mehrwert zu liefern. Gerade deshalb, erfordert Social Selling viel Geduld und Ausdauer.
Viele Mitbewerber haben die Möglichkeiten bereits erkannt und setzten Social Selling erfolgreich in ihrer Verkaufsstrategie ein.

Related Posts