Mit Werbekampagnen mehr aus Facebook holen

Mit Werbekampagnen mehr aus Facebook holen

Das soziale Netzwerk Facebook für seine individuelle Zielgruppenansprache zu nutzen, ist sicherlich schon einmal keine schlechte Idee. Denn wer sich dazu entscheidet, Online-Werbung auf einem der beliebtesten Social-Media-Plattformen zu schalten, kommt im Allgemeinen nicht um Facebook rum. Mit mehr als 2 Milliarden aktiven Nutzer:innen pro Monat bietet Facebook einen nahezu unerschöpflichen Fundus verschiedener Zielgruppen, die du relativ unkompliziert ansprechen kannst.

Aufgrund der weiterhin steigenden Nutzerzahlen ist Facebook auch bei Werbetreibenden immer mehr im Fokus. Die Funktionalitäten in Bezug auf die Schaltung von Werbekampagnen sowie das Erlangen von Reichweite auf Facebook werden jedoch immer komplexer. Schon längst reicht es nicht mehr aus, nur organische Reichweite generieren zu wollen. Wer Erfolg mit seiner eigenen Werbekampagne auf Facebook haben möchte, der sollte diesbezüglich nichts dem Zufall überlassen. Achte daher darauf, dass du deine Facebook Werbekampagnen professionell konzeptionierst und implementierst – ein positiver Return-on-Investment (ROI) wird der Dank dafür sein.

Facebook bietet hierfür eine grosse Anzahl unterschiedlicher Tools und Lösungen, die eigene Werbekampagne zu optimieren und eine möglichst breitgefächerte Zielgruppe damit anzusprechen. Zusätzlich bietet das soziale Netzwerk umfangreiche Automatisierungsfunktionen, die den Grossteil der Arbeit abnehmen – so bleibt mehr Zeit für das wesentliche Tagesgeschäft!

Den Facebook-Algorithmus positiv beeinflussen und durch geschickte Automatisierungen noch jede Menge Zeit und Geld sparen? Wir zeigen im Folgenden, wie das geht!

Wie nutze ich den Sales Funnel in Facebook Werbekampagnen?

Ein Sales Funnel beschreibt die verschiedenen Phasen der „Kundenreise“ vom Gewinnen des Interesses bis zum tatsächlichen Verkaufsabschluss. Während dieser Phasen kannst du nicht nur wertvolle Leads gewinnen – hier kannst du auch bereits Zielgruppeneinteilungen vornehmen. Unterteilt wird der Sales Funnel auf Facebook in die drei Phasen „Bewusstsein“, „Erwägung“ und „Entscheidung“. Es ist daher wichtig, potenzielle Kund:innen zunächst in die einzelnen Phasen einzuteilen und dann gezielte Werbung auf diese zu schalten – und zwar völlig automatisiert.

Hierfür kannst du den Facebook-Werbeanzeigenmanager nutzen – unter „Elemente“ und „Zielgruppen“ kannst du verschiedene Daten hinterlegen, nach denen die entsprechende Zielgruppe zu kategorisieren ist. Hierzu kannst du zum Beispiel lokale Daten, Interessen, das Alter und weitere Informationen hinterlegen. Die eben beschriebenen Arbeitsschritte dienen gewissermassen der Vorbereitung für die folgenden Schritte. Diese solltest du daher für sämtliche Zielgruppen entlang des Sales Funnels gestalten.

Im Anschluss geht es an die tatsächliche Anzeigenschaltung für die jeweilige Zielgruppe. Diese kann für jede Zielgruppe individuell gestaltet und zusammengestellt werden. Sind die Einstellungen dann erstmal vorgenommen und aktiviert, können sie schlussendlich auch automatisiert werden, sodass sie sich regelmäßig aktualisieren oder deren Anzeigenformate wechseln. Das hat den Vorteil, dass die entsprechenden Kampagnen ab da nicht mehr jeden Tag aufs Neue geprüft werden müssen. Weichen die Kampagnen doch einmal von den individuellen Vorgaben ab, so können im Facebook-Werbeanzeigenmanager unter „Regeln“ und „Neue Regel erstellen“ Automatisierungskriterien festgelegt werden, nach denen agiert werden soll. Lästiges Research und Analyzing gehört ab dann der Vergangenheit an!

Welche Möglichkeit bietet Facebook für die Optimierung der organischen Reichweite?

Seit 2015 bietet Facebook unterschiedliche Funktionen zur Verbesserung der organischen Reichweite. Das ermöglicht es vor allem, die jeweiligen Beiträge noch zielgruppengerechter aufzustellen, um so auch potenzielle Nischensegmente anzusprechen. Hierfür steht dir zunächst eine Vielzahl kostenloser Analyseberichte zur Auswahl, die du dafür verwenden kannst, Nutzende gezielt anhand derer Interessen oder bevorzugten Inhalte anzusprechen.

Vorweg: Diese Funktionen können genutzt werden, ohne dabei direkt auf Facebook Werbekampagnen schalten zu müssen und eignen sich daher auch für Anwender:innen ohne weitreichendes Werbebudget! Die Optimierung der organischen Reichweite dient also vor allem dazu, auf natürlichem Wege zu mehr Leads und Käufer:innen der eigenen Produkte oder Dienstleistungen zu gelangen.

Hierfür gibt es beispielsweise die Möglichkeit, eine Zielgruppenoptimierung für Beiträge einzurichten. Dies funktioniert wie folgt: Im Bereich „Einstellungen“ können unter „Allgemein“ die besagten Änderungen vorgenommen werden. Unter „Zielgruppenoptimierung für Beiträge“ und „Bearbeiten“ können unter anderem Einstellungen für den Newsfeed vorgenommen werden. Damit wird Facebook erlaubt, der jeweiligen Zielgruppe zielgruppengerechte Inhalte auf deren Newsfeed erscheinen zu lassen.

Zusätzlich können mit Newsfeed-Targeting auch individuelle Beiträge automatisiert werden, sodass diese im Newsfeed nur bei jenen Facebook-Nutzer:innen sichtbar werden, die sich für die jeweilige Thematik interessieren. Facebook prüft die Interessen anhand der hinterlegten Daten. Hat sich ein:e Facebook-Nutzer:in vor Kurzem beispielsweise einen Elektronikartikel in einem Online-Shop angesehen, werden gezielt Inhalte darüber mit der Person auf Facebook geteilt.

Wie erhöhen Videos, Qualitätscontent und Social Signals die organische Reichweite?

Videos können dazu eingesetzt werden, die organische Reichweite auf Facebook zusätzlich zu erhöhen. Denn ein Grossteil der Feeds im Newsfeed besteht mittlerweile aus Videos, weshalb auch dieses Medium Bestandteil der individuellen Facebook-Werbekampagne sein sollte. Videos sind eine ideale Möglichkeit, mehr Interaktion mit der eigenen Zielgruppe zu bewirken – im Schnitt erzeugen Videos bis zu 400 Prozent mehr Interaktion mit dem Werbetreibenden als textbasierte Beiträge.

Egal, ob es sich dabei um vorgefertigte Videos oder Live-Videos handelt – der Konsum von Videos auf Facebook nimmt stetig zu. Auch auf Facebook gilt zudem: Qualität vor Quantität! Wer hier auf zielgruppengerechten Qualitätscontent mit Mehrwert für Leser:innen setzt, erhöht ganz natürlich die eigene Relevanz auf Facebook. Nur mal rein statistisch: Auf Facebook werden pro Stunde rund 3 Millionen Links, etwa 15 Millionen Fotos und 2,5 Millionen Status-Updates geteilt. Hier auffallen kann nur, wer hochwertigen Content mit Mehrwert bietet! Priorisierung ist hier das Stichwort – nicht jeden, sondern nur der beste Inhalt auf Facebook teilen, lautet daher die Devise.

Zu guter Letzt kannst und solltest du natürlich auch Social Signals wie zum Beispiel „Gefällt mir“-Buttons einsetzen, um die organische Reichweite zu erhöhen. Hierfür kannst du Funktionen wie „Freund:innen einladen, die eigene Unternehmensseite zu liken“ nutzen. Je mehr Social Signals, desto mehr Relevanz geniesst der eigene Beitrag oder die eigene Unternehmensseite und desto mehr Reichweite und damit Traffic wird diese schlussendlich auch erfahren.

 

Brauchst du Hilfe beim Aufsetzen deiner Facebook Werbekampagnen? Dann melde dich gerne für ein unverbindliches Beratungsgespräch und wir schauen gemeinsam, wie wir dich unterstützen können.

Bettina
Bettina

Schreiben war schon immer eine grosse Leidenschaft von mir. Bei der Analytics Agentur bin ich für die Content Creation verantwortlich.

Related Posts