NFT – Tokens verändern die Wirtschaftswelt

Was sind NFTs und wie funktionieren sie?

Die Entwicklung der digitalen Welt bringt nicht nur parallele Universen mit sich, sondern auch digitale Vermögenswerte, sogenannte Krypto-Assets bzw. NFTs (Non-Fungible Tokens). Krypto-Assets sind digitale Vermögenswerte bzw. digitale Sammelobjekte, die auf einer Blockchain gespeichert und verwaltet werden. Jedes NFT ist dabei einzigartig und kann nicht durch andere ersetzt werden. Dies unterscheidet sie grundlegend von Kryptowährungen wie Bitcoin oder Ethereum, die austauschbar (fungibel) sind.

NFT steht, wie bereits erwähnt, für non-fungible Tokens. Diese Tokens sind digital vertretene Eigentumsrechte, welche nicht mit anderen NFTs austauschbar sind. Wenn also jemand ein digitales Bild von einem Inhaber erwirbt, kann er es nicht gegen ein anderes digitales Bild eintauschen, welches denselben Wert hat. NFTs unterscheiden sich dadurch von Kryptowährungen wie Bitcoin oder Ethereum, die durch ihre Fungibilität ausgezeichnet sind, während NFTs sich auf ihren Sammlerwert ausrichten.

Dadurch, dass NFTs auf einer Blockchain gespeichert werden, sind sie einzigartig und können nicht dupliziert werden. Durch die Verwendung der Blockchain-Technologie können Künstler und Sammler somit sicherstellen, dass ihre NFTs einzigartig sind und bleiben.

 NFTs können jegliche digitale Form annehmen, von digitalen Kunstwerken über Musiktracks bis hin zu Videospielcharakteren. NFTs sind also eine neue Art von Währung in der digitalen Welt und sind auf einem guten Weg, die Art und Weise, wie wir über Werte denken, radikal zu verändern. Die allgemeine Idee hinter NFTs ist es, digitales Eigentum zu schaffen und zu verteilen. 

Was ist der Sinn von NFTs?

Der Sinn von NFTs ist es, digitalen Sammlern, Künstlern und anderen Interessenten einen Weg zu bieten, ihre Werke zu monetarisieren. NFTs bieten kreativen Personen die Möglichkeit, ihr Werk als einzigartiges, digitales Gut zu vermarkten und zu verkaufen. Darüber hinaus ermöglichen NFTs es Künstlern, ihre Werke mit Fans zu teilen und zu interagieren. 

Warum NFT für Unternehmen wertvoll sind

In einer Welt, in der immer mehr Inhalte digital und online verfügbar sind, ist es für Unternehmen wichtig, konkurrenzfähig zu bleiben und Kunden dazu zu bringen, sich mit ihrer Marke zu identifizieren. NFTs bieten die Möglichkeit dazu. Durch die Schaffung einzigartiger digitaler Inhalte und Erlebnisse können Unternehmen Kunden langfristigen Erfolg sichern.

Des Weiteren sind diese Sammelobjekte für Unternehmen interessant, weil sie ihnen ermöglichen, einen Teil ihres Geschäftsmodells als digitales Gut zu etablieren und zu verbreiten. Das ist insbesondere für kleinere Firmen von Vorteil, die so die Chance haben, mit den grösseren Unternehmen mithalten zu können. Auch der Handel mit diesen digitalen Gütern kann für Unternehmen sehr lukrativ sein und somit einen grossen Mehrwert schaffen.

Wie können Unternehmen von NFT profitieren?

In den letzten Jahren haben sich Non-Fungible-Tokens (NFTs) als ein vielversprechendes Instrument für den B2B-Handel entwickelt. Durch die Einführung von NFTs können Unternehmen ihre Geschäftsprozesse optimieren und Kosten sparen. Gleichzeitig ermöglichen NFTs den Unternehmen, neue Geschäftsmodelle zu konzipieren und neue Märkte zu erobern.

NFTs in den eigenen Geschäftsbetrieb zu integrieren ist relativ einfach. Der grösste Vorteil von NFTs ist, dass sie als digitales Zahlungsmittel eingesetzt werden können. Digitale Gutscheine oder Lizenzen über NFTs können so ausgestellt und verkauft werden. 

Auch für die Kundendatensammlung bieten sich NFTs an, indem Unternehmen ihren Kunden zum Beispiel einen digitalen Gutschein im Austausch für ihre Kontaktdaten offerieren. Des Weiteren sind NFTs schneller und transparenter als andere Arten von digitalen Assets. Sie bieten eine hohe Flexibilität, da sie sowohl für einzelne Geschäftstransaktionen sowie auch für die Abwicklung von ganzen Lieferketten eingesetzt werden können. 

Ein Hauptmerkmal von NFTs ist die Verfolgbarkeit in Echtzeit. Alle Transaktionen, die mit NFTs durchgeführt werden, können sofort dokumentiert und verfolgt werden. Dies ist ein entscheidender Vorteil gegenüber herkömmlichen Verfahren, bei denen Transaktionen häufig erst nach einiger Zeit dokumentiert werden. Ein weiterer Vorteil von NFTs ist deren Dezentralisierung. Es existiert keine zentrale Stelle, an welcher alle Transaktionen gebündelt werden. Stattdessen werden alle Transaktionen auf einer Blockchain gespeichert, was wiederum bedeutet, dass sie für jeden transparent und nachvollziehbar sind. 

Aufgrund dieser Vorzüge verwundert es einen nicht, dass immer mehr Unternehmen Interesse an der Nutzung von NFTs haben. Viele Unternehmen sehen in NFTs bereits die Zukunft des B2B-Handels und arbeiten daher intensiv an der Entwicklung entsprechender Lösungen. Auch wenn noch viele Hürden zu überwinden sind, noch bevor NFTs ihr volles Potenzial entfalten können, gibt es bereits jetzt einige interessante Anwendungsfälle dieser Technologie im B2B-Bereich.

NFT as a Service (NFTaaS)

Der grösste Vorteil von NFT-Services ist, dass sie Personen ermöglichen, ihre digitalen Güter zu verwalten und zu handeln, ohne sich um die technischen Aspekte kümmern zu müssen. Es gibt bereits einige interessante NFT-Services auf dem Markt wie OpenSea und RareBits. Beide Services bieten Plattformen für die Suche, Verwaltung und den Handel von digitalen Gütern an. Auf diese Weise können Interessenten digitale Kunstwerke oder andere Güter sicher verwalten und handeln.

Warum NFT und Blockchain die Lösung für den Smart Contract sind

Smart Contracts sind computergestützte Verträge, die auf einer Blockchain gespeichert und verarbeitet werden. Die Hauptvorteile solcher „intelligenten“ Verträge sind Effizienz, Sicherheit und Transparenz. Die Anwendungsmöglichkeiten von Smart Contracts sind vielfältig und reichen von der Verwaltung komplexer Lieferketten über intelligente Finanztransaktionen bis hin zur vollautomatisierten Durchführung abgestimmter Geschäftsprozesse. Allerdings gibt es noch immer einige Nachteile – technischer sowie organisatorischer Art – , die weiterhin daran hindern, dass diese Vision in vollem Umfang realisiert wird.

Der Vorteil von Smart Contracts ist, dass sie viel schneller und fehlerfreier abgewickelt werden können als herkömmliche Verträge. Zudem entfallen Kosten für die Verwaltung und Überwachung der Verträge, da diese Aufgaben ebenfalls vom Computer übernommen werden. Ein weiterer wesentlicher Vorteil von Smart Contracts ist, dass sie dezentralisiert und damit nicht an einen bestimmten Ort oder eine Organisation gebunden sind. Dies bedeutet, dass keine zentralen Stellen existieren, die kontrollieren oder manipulieren könnten. Zusätzlich sind alle auf der Blockchain gespeicherten Daten für jeden transparent und nachvollziehbar – was Manipulation praktisch unmöglich macht. 

Smart Contracts basieren auf Regeln und Vorbedingungen, die im Vorfeld festgelegt werden. Sobald die Bedingungen erfüllt sind, wird der Contract automatisch ausgeführt. Dieses Prinzip ermöglicht es, komplexe Geschäftsprozesse zu automatisieren und so Zeit und Kosten zu sparen. 

Zum NFT Hype gibt es auch Kritik

Kritik an NFTs gibt es natürlich auch. Vor allem in Bezung zu ihrer Rolle in der Kunst- und Sammlerwelt. Es wird kritisiert, dass der Hype um die NFTs die Preise für gewöhnliche Kunstwerke in den Hintergrund drängt und so eine Ungleichheit geschaffen wird.

Ebenfalls wird bemängelt, dass die meisten NFTs nicht wirklich „unzerstörbar“ sind, wie oft behauptet wird, sondern dass sie zum Beispiel auf einer bestimmten Plattform gespeichert werden müssen, welche zu jeder Zeit einmal offline gehen könnte.

Ein weiterer, sehr grosser Nachteil von NFTs ist, dass sie sehr viel energetische Ressourcen verbrauchen, teuer in der Produktion sind sowie von Menschen missbraucht werden können, um eine Art Invest-Bubble aufzubauen.

 

Fazit

NFT-Tokens sind ein vielversprechender Weg, um die Wirtschaftswelt zu verändern. Sie ermöglichen es Unternehmen, ihre Produkte und Dienstleistungen effektiver zu vermarkten und bieten Kunden eine bessere Möglichkeit, mit ihnen zu interagieren. In Zukunft werden NFT-Tokens an Bedeutung gewinnen und eine wichtige Rolle in der Wirtschaftswelt spielen.

Jedoch ist bisher unklar, ob der NFT-Markt eine langfristige Entwicklung nehmen wird oder ob es sich hierbei nur um einen kurzfristigen Hype handelt. Diese Bedenken sind berechtigt, denn wir haben es hier mit einem neuen und unerforschten Markt zu tun. Niemand weiss genau, wie sich der Markt entwickeln wird und ob die aktuellen Preise für NFTs auf Dauer halten werden.

NFTs sind eine spannende neue Entwicklung in der Welt der Blockchain und haben das Potenzial, die Art und Weise, wie wir digitales Eigentum verteilen und handhaben, grundlegend zu verändern. In Zukunft könnte es immer mehr Menschen und Unternehmen geben, die NFTs als Teil ihrer Geschäftsmodelle nutzen. Je mehr Menschen in NFTs investieren, desto höher ist auch deren Preis – was für Anlegerinnen interessante Gewinnmöglichkeiten eröffnet. Allerdings ist die Zukunft von NTFS noch ungewiss; es bleibt abzuwarten, welche weiteren Entwicklungen in diesem Bereich stattfinden.

Natasha

Natasha