SEO & Analytics

WISSEN

Warum SEO und für wen?

Wie funktionieren Suchmaschinen wie Google?

Google ist eine Software, mit viele kleinen Helfern, so genannten Googlebots. Diese Googlebots (auch Crawler genannt) “klicken” sich wie virtuelle Nutzer durch das Internet und folgen in der Regel allen Links, auf die sie stossen. Üblicherweise besuchen die Crawler eine Webseite über die Startseite, um deren Inhalt zu analysieren und folgen der Navigation und internen Verlinkung auf die verschiedenen Pages. Sämtliche Inhalte einer Page (Texte, Bilder, Videos, Links u.a.) werden im Index unter der URL der jeweiligen Page gespeichert.

Während Suchmaschinen Texte und deren Kontext schon sehr gut verstehen, haben sie immer noch Mühe damit, Bilder, Videos und andere multimediale Inhalte richtig zu deuten. Das Schreiben relevanter Texte, die von Google klar gedeutet und indexiert werden können, ist darum essenziell, um überhaupt in der organischen Suche gefunden zu werden. Wird nun von einem User eine Suchanfrage gestellt, aktiviert diese den Suchmaschinenalgorithmus, welcher anhand von mehr als 200 Faktoren die im Index archivierten Pages bezüglich der Suchanfrage bewertet und das entsprechende Ranking der Suchergebnisse aufstellt.

Stark abstrahiert kann die Vielzahl an Faktoren, welche Bestandteil des Suchmaschinenalgorithmus sind, auf zwei Kernelemente heruntergebrochen werden.

Eine Page wird einerseits dann als geeignet für eine Suchanfrage betrachtet, wenn es eine technische und inhaltliche Relevanz aufweist. Unter technischer Relevanz ist hier eine einwandfreie und nutzerfreundliche Funktionalität zu verstehen (bspw. Site-Speed).

Inhaltliche Relevanz bezieht sich hingegen darauf, die beste inhaltliche “Antwort” auf die Suchanfrage bzw. die dahinterstehende Intention des Users zu liefern. Andererseits gilt eine Page als geeignet, wenn diese eine gewisse Popularität geniesst. Dieser Faktor wird prinzipiell durch Quantität und Qualität der Backlinks (Links von externen Webseiten) bewertet.

Wie funktioniert SEO nun genau?

Die zwei Kernelemente teilen sich in der Suchmaschinenoptimierung in drei Anwendungsbereiche:

  1. Technik: technische Faktoren, welche die Funktionalität der Webseite für User und Suchmaschinen beeinflussen.
  2. Content: inhaltliche Faktoren, welche die Ausgestaltung sämtlicher Inhalte und entsprechender HTML-Elemente betreffen.
  3. Backlinks: Faktoren wie die Quantität und Qualität von Backlinks und andere Faktoren, welche auf die Popularität und Reputation einer Webseite / Page hindeuten.

Nur ein Zusammenspiel aller drei Bereiche kann zu einer optimalen und nachhaltigen Sichtbarkeit in den Suchergebnissen führen. Suchmaschinenoptimierung oder eben SEO-Aktivitäten müssen sich deshalb stets mit allen drei Bereichen befassen.

Faire Preise

Fragen Sie uns

Fragen Sie uns zu fairen und transparenten Stundensätzen von CHF 150.- / Stunde

SEO für Startups

Startups sind am Anfang von zwei Problemen geplagt: Keiner kennt sie und Geld haben sie auch nicht viel. Aber mit der richtigen Analytics Methode, einer sauberen SEO Strategie begleitet mit Social Media kann man ganz viel erreichen.

Haben Sie bereits:

  • Analytics installiert?
  • Google Places Eintrag?
  • Kontaktadresse mobile optimiert?
  • Anfragen per dynamisches Formular?
  • Bewertungen?

Nein? Dass Sie gefunden werden hängt vor allem ab von Ihren Inhalten, den Verbindungen auf und zur Seite, dem Besucherverhalten und der richtigen Website Technik (mobile optimiert).

  • Möchten Sie besser verstehen, was die Leute auf Ihre Website bringt?
  • Wollen Sie wissen, wie Sie positioniert sind?
  • Möchten Sie nachvollziehen können, wo und warum Leute auf Ihrer Website klicken und wo nicht?

Wir helfen Ihnen bei Fragen zu:

  • Relevanz: Kommen die Suchbegriffe in Title Tag, URL, Text etc. vor?
  • Engagement: Klicken die Nutzer auf Ihre Website und bleiben sie dort auch?
  • Wie können Sie noch besser werden und Fragen der Suchenden beantworten?
  • Wie machen Sie aus Website Besuchern, Kunden?

Schauen Sie in unserer Know How Datenbank rein und laden Sie noch heute eine kostenlose Checkliste herunter (hier gehts zum Formular). Wir freuen uns auf Sie!

Wenn Ihr Budget etwas knapp sein sollte, bieten wir unsere Dienste ausserdem über Fiverr in sehr kleinen Grössen an.

Amazon SEO

Sie möchten verstehen, was Amazon SEO ist? Wir helfen gerne weiter.

Produkte werden über Amazon gesucht, nicht über Google

Wenn sich Online-Händler mit der Suchmaschinenoptimierung beschäftigen, konzentrieren sie sich zumeist auf Google. Das ist wenig verwunderlich, verspricht die weltweit größte Suchmaschine bei entsprechender Optimierung doch gute Sichtbarkeit und beachtliche Reichweite. Eines aber wird häufig vergessen: Immer mehr Menschen beginnen ihre Suche nach einem Produkt gar nicht bei Google – sie fangen direkt bei Amazon damit an.

Gestützt auf Zahlen der Marktforscher von Comscore hat der bekannte SEO-Blog Moz das zum Anlass genommen, eine umfangreiche Anleitung für die Optimierung von Produkten in der Amazon-Suche zu veröffentlichen. Der Guide richtet sich zum Beispiel an Online-Händler, die ihre Produkte neben dem eigenen Shop auch über den Amazon-Marktplatz anbieten. Das Magazin t3n fasst die wichtigsten Eckpunkte des ausführlichen Leitpapiers zusammen und nennt weitere Tipps für bessere Rankings auf Amazon.

Google- und Amazon-Suche: Die Unterschiede

Warum die Amazon-Suche für Akteure aus dem E-Commerce wichtiger als Google ist, zeigt ein Blick auf die Unterschiede: beide Suchmaschinen lassen sich ideal nutzen, allerdings für jeweils unterschiedliche Zwecke. Während sich bei Google alles um den Verkauf von Werbeanzeigen dreht, ist die Amazon-Suche auf den Verkauf von Produkten ausgerichtet. Im Klartext: Wer nach der richtigen Menge Mehl für den Topfkuchen sucht, bemüht Google, wer eine gute und günstige Küchenwaage braucht, bemüht hingegen Amazon. Entsprechend unterschiedlich sind auch die zu optimierenden Parameter für beide Suchmaschinen.

Die letzten Beiträge zum Thema SEO & Analytics

Konnten wir Ihr Interesse wecken?

Unsere Angebot für SEO